Liebevolle Familien gesucht !!

Für ein paar unserer Babys sind wir noch auf der Suche nach einer passenden Familie! 3 Rüden und 1 Mädchen möchten wie ihre Geschwister gerne in eine tolle Familie als neues Rudel integriert werden mit viel Zeit fürs Eingewöhnen und um die Welt kennenzulernen. Die Zuteilung der Hunde an die passenden Familien haben wir noch nicht gemacht, so dass auch für die 4 Schmusebabys noch die Möglichkeit besteht, ihrem Charakter entsprechend untergebracht zu werden.

Abgabe der Welpen ist ab Mitte Juni geplant. Bei Interesse freuen wir uns über einen Anruf unter 0173-9509366.

Im Garten ist was los

Diese Woche liefen die Vorbereitungen für den Gartenauslauf auf Hochtouren, denn die Babys sind allesamt sehr neugierig und drängten regelrecht, dass die Balkontüre geöffnet wird. Endlich wurde Sonnenschein angekündigt und so konnten wir die Kleinen pünktlich zum Pfingstwochenende im Garten frische Luft schnuppern lassen. Wie aufregend für alle Beteiligten! 😉 Die Wachphasen werden jetzt auch etwas länger und so kommt die Abwechslung außerhalb der Wurfkiste – bei schönem Wetter draußen und bei schlechtem Wetter drinnen – grade recht. Inzwischen wird getobt und gekämpft und natürlich auch ganz viel gekuschelt. Das Essen aus dem Napf klappt schon sehr gut und wir haben nun auch begonnen, Fleisch dem Babybrei unterzumischen. Unsere kleinen Raubtiere sind allesamt begeistert 🙂

Das Wohnzimmer wird erobert

Die Babys werden in ihrer Wurfkiste immer neugieriger, so daß wir uns an den Umbau des Wohnzimmers machten und dort für die Welpen einen ersten Auslauf außerhalb der Wurfkiste gestaltet haben. Und siehe da – der neue Bereich wurde sofort erkundet und mit Begeisterung angenommen 🙂 Auch die Schlafbox wurde als bequem befunden und eingeweiht – zeitweise mit 6 Geschwistern gleichzeitig… Beim Futter möchten wir nun auf zusätzliche Nahrung umstellen. Den ersten Babybrei gab es zuerst vom Löffel und nun gewöhnen wir die Kleinen an das Fressen aus dem Napf. Lauter Naturtalente haben wir da vor uns 😉

Neues aus der Wurfkiste

Inzwischen sind Elisha’s Babys bereits in der 3. Lebenswoche. Alle 11 sind wohlauf und entwickeln sich prächtig. Sie haben das dreifache Geburtsgewicht erreicht, die Augen und Ohren haben sich in diesen Tagen geöffnet und so langsam werden sie alle zu kleinen Persönlichkeiten. Spielen und Kämpfen und Knurren wird bereits ansatzweise geübt, ist aber so anstrengend, dass danach sofort wieder ein Erholungsschläfchen gemacht werden muss 😉 Mama Elisha macht ihre Aufgaben sehr souverän, so als hätte sie noch nie etwas anderes getan. Sie ist glücklich über ihren Nachwuchs, wird sich allerdings demnächst wundern, denn ich habe heute die ersten Zähne gespürt…

Wir dürfen vorstellen….

Die Welpen sind da !!

Am Mittwoch hat unsere Elisha in einer komplikationslosen Geburt ihre Babys zur Welt gebracht. 5 Buben und 6 Mädels beleben nun unsere Welpenkiste 🙂 Wir sind mächtig stolz auf unser Mädchen, denn nach einer sehr unruhigen Nacht mit viel Buddeln und Hecheln hat sie tags darauf ganz instinktsicher und ruhig immer abwechselnd Mädchen / Bube / Mädchen / Bube / … den 11 Babys auf den Weg ins Leben geholfen und sich sofort fürsorglich um alle gekümmert. Die Kleinen sind alle fit und suchten sofort die Milchbar auf. Immer wieder erstaunlich, dieses Wunder der Natur! Glückwunsch, Zwergi, das hast du richtig toll gemacht !!

Der Countdown läuft

Nur noch wenige Tage mit dem beschwerlichen Bauch, Elisha ist gestresst und wir genießen die Ruhe vor dem Sturm… Es rumpelt und zappelt und Elisha keucht, das warme Wetter macht sie zusätzlich träge. Unsere Spaziergänge verlaufen deshalb zurzeit sehr gemütlich wie der Rest des Tages auch. Appetit und Hunger sind da, nur der Platz im Bauch wird weniger, so bekommt Elisha öfters kleinere Mahlzeiten. Inzwischen haben wir uns vorbereitet auf die Dinge, die da kommen werden, die Wurfkiste ist aufgebaut und wir machen es uns darin immer mal wieder bequem – Probeliegen sozusagen 😉 Die nächsten Tage werden wir noch alles erledigen, was es zu erledigen gibt und hoffen zum Ende der Woche auf eine komplikationslose Geburt. Sobald die Babys da sind, werden wir berichten. Bis dahin bitte Daumen drücken!

… wenn hund nicht mehr weiß, wie hinliegen …

Wir sind nun in der 8. Woche …

… und so langsam wird es beschwerlich für unsere werdende Mama. Ihr Bauch wächst zusehends und die Welpenbewegungen sind nun spürbar – wie herrlich 🙂 Abends auf dem Sofa findet meine Hand öfters wie zufällig den Weg zur Bauchdecke und die Zwerge stupsen von innen immer wieder dagegen, ein schönes Gefühl! Elisha ist manchmal recht gestresst und atmet kurz und schnell, sie schläft viel und auf den Spaziergängen halte ich sie nun vorsichtshalber an der Leine, damit sie sich nicht vergißt und versehentlich losrennt. Das Essen schmeckt, sie ist gut gelaunt, ab und zu finde ich sie im Garten wo sie überlegt, ob sie sich dort ein Nest buddeln soll in Vorbereitung auf die nahende Geburt. Ich kann sie jedoch davon überzeugen, dass es im Haus angenehmer sein wird – wir werden deshalb in den nächsten Tagen die Wurfkiste aufbauen und es uns für die restliche Zeit bis zur Geburt dort bequem machen.

Die 6. Woche liegt hinter uns

Elisha hat in dieser Woche endlich wieder Appetit und frißt nun gerne ihren Napf leer. Pansenmenü, Rohfleisch mit Gemüse, Trockenfutter, … Alles lecker angereichert mit Käse, Feta, Mozzarella, zwischendurch auch gerne griechischer Joghurt. Und unterwegs nimmt sie nun auch das getrocknete Fleisch. Die Verdauung passt, sie ist gut drauf – alles in allem: es geht ihr gut 🙂 Und so geht es uns allen gut. Die Entwicklung der Föten dürfte jetzt abgeschlossen sein, nun geht es ans Wachstum. Elisha sieht aus, als ob sie unvorteilhaft gefüttert würde, die Taille schwindet und der Bauch ist sehr viel deutlicher erkennbar. Noch ist sie beweglich, das Liegen geht aber am besten im ausgestreckten Zustand. Und auf dem Spaziergang läuft sie eher gemächlich hinterher. Wir haben alle gemeinsam ein paar Tage Urlaub in Österreich verbracht, noch einmal ausruhen und entspannen, bevor es losgeht und wir die Nächte zum Tag machen…

Nun wünschen wir aber erst einmal schöne Osterfeiertage und viel Erfolg beim Eiersuchen!

5. Woche

Inzwischen hat Elisha die 5. Trächtigkeitswoche erreicht. Ihre Figur ist zwischenzeitlich etwas moppelig geworden, ein eindeutiger Hinweis auf die Trächtigkeit war allerdings bisher – zumindest für diejenigen, die nichts davon wissen – nicht erkennbar. Ihrem Verhalten jedoch ist deutlich anzumerken, dass sich etwas verändert: trotz Hunger hat sie bisher wenig Appetit, Rohfleisch – igitt, Fleisch überbrüht – igitt, Gemüse – igitt, und die Schwangerschaftskräuter sowieso igitt, Trockenfutter mit Hüttenkäse – igitt, … Da ist Flexibilität bei uns gefragt. Nur unser allseits beliebtes Frühstücks-Pansenmenü, das geht irgendwie immer. Auch läuft sie beim Spaziergang gemächlich hinterher, so als würde sie sagen „Muss das sein? Zuhause auf dem Sofa ist es doch viel gemütlicher.“ Diese Hormone … Mantrail erledigt sie allerdings noch immer mit sehr viel Freude, ruhig und konzentriert geht sie der Spur nach bis zum Versteck – Kopfarbeit macht ihr einfach Spaß.

Bei den Embryonen sollte nun die Ausbildung der Organe abgeschlossen sein, Zehen Barthaare und Krallen sowie Körper und Rumpf sind unterscheidbar und die Fellfarbe entwickelt sich.

Elisha beim Frühstück, ein kleines Bäuchlein und leicht vergrößerte Zitzen sind erkennbar